Deutliche Erhöhung der Eintrittspreise ab Sommer 2011

03-TiergartenWer im Sommer in den Nürnberger Tiergarten möchte, der muss höhere Eintrittspreise löhnen. Wie die Stadt Nürnberg bekannt gab, werden mit der Eröffnung des Manatihauses und der Delfinlagune die Eintrittspreise angehoben und ein neues Preismodell eingeführt. Damit verfolgt die Stadt das Ziel, die Kosten der Neubauten durch die Mehreinnahmen wieder einzunehmen.

Mussten Erwachsene bislang für den Eintritt in den Nürnberger Tiergarten 9,00 Euro und Kinder 4,50 Euro zahlen, wird sich der Preis auf 13,50 Euro für Erwachsene bzw. 6,50 Euro für Kinder belaufen.

Nur noch eine Eintrittskarte

Bislang wurden vom Tiergarten in der Frankenmetropole für Eintritt in den Zoo und in das Delfinarium zwei getrennte Eintrittsgebühren erhoben. Besucher, die in den Tiergarten gingen, konnten entscheiden, ob sie zusätzlich den Eintritt ins Delfinarium zahlen. Künftig wird es nur noch einen Eintrittspreis – eine sogenannte Kombi-Karte – für den Tiergarten und das Delfinarium geben.

40 Prozent der Tiergartenbesucher haben bisher sowohl den Eintritt in den Tiergarten und das Delfinarium bezahlt. Für diese Personengruppe wird sich durch die neue Preisgestaltung nichts ändern. Der künftige Preis orientiert sich nämlich aus der Summe der bislang zwei getrennten Eintrittsgebühren.

Eine Dauerkarte lohnt sich nach der neuen Preisstaffelung für all jene, die den Tiergarten mindestens fünf Mal besuchen. Nach der bisherigen Preisgestaltung war dies erst ab dem siebten Tiergartenbesuch der Fall.

Wie die Stadt Nürnberg mitteilt, wird durch die neue Preisgestaltung auf sozial schwache Gruppen nach wie vor Rücksicht genommen. So können sich weiterhin Nürnberger Familien, Inhaber des Nürnberg-Passes und Dauerbesucher über eine mehr als 50prozentige Ermäßigung freuen. Ebenfalls gibt es für Erwachsene Gruppenermäßigungen, damit Bus- und Reiseunternehmen den Nürnberger Tiergarten ansteuern und hier ein entsprechendes Preismodell angeboten werden kann.

Ausweitung von Angeboten

Im Zuge der Preiserhöhung wird den Besuchern auch ein erweiterter Service angeboten. Der Besucherservice und das Angebot wurden und werden durch die Fertigstellung des Manatihauses, der Delfinlagune, der Kleinbahn „Adler“, des Mediterraneums und der Gastronomie am Delfinarium merklich ausgeweitet. Auch in den kommenden Jahren müssen weitere Sanierungsarbeiten vorgenommen werden, die aus den Tiergartenmitteln finanziert werden. Hierzu gehören die Sanierung des Elefantenfreigeheges damit die Panzernashörner gehalten werden können, Brückenneubauten und Brückensanierungen. Nachdem die Manatis ins Manatihaus umgezogen sind, wird das Tropenhaus saniert. Ebenfalls wird das Guanako-Gehege an der Kleinbahntrasse sarniert.

Quelle: Pressemitteilung Nr. 389 der Stadt Nürnberg vom 29.04.2011

Weitere Artikel zum Thema:

Translate

German English French Italian Portuguese Russian Spanish

Wer ist online

Aktuell sind 17 Gäste und keine Mitglieder online